Skip to main content

Koffer Test 2017 / 2018

In unserem Koffer Test haben wir verschiedene Koffermodelle im Praxischeck für dich unter die Lupe genommen. Alle von uns getesteten Koffer sind mit einem Testurteil gekennzeichnet. Ebenso findest Du Reisekoffer Bestseller und Topseller, die besonders gern gekauft werden. Mit unserem Produktvergleich kannst Du einzelne Modelle ganz einfach miteinander vergleichen.

Überblick Reisekoffer Testsieger – das Ranking

12345
Samsonite Neopulse Spinner S Test Testnote: Sehr gut American Tourister Bon Air Test Testnote: Sehr gut Hauptstadtkoffer X-Kölln Test Testnote: Gut Suitline Hartschalenkoffer Test Testurteil: Sehr Gut Samsonite X'Blade 3.0 Upright Test Testnote: Gut
ModellSamsonite Neopulse Spinner S TestAmerican Tourister Bon Air TestHauptstadtkoffer X-Kölln TestSuitline Hartschalenkoffer TestSamsonite X’Blade 3.0 Upright Test
Preis

170,32 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

64,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

93,95 € 119,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

133,75 € 209,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
TesturteilSehr gutSehr gutGutGutGut
SchaleHartschaleHartschaleHartschaleHartschaleWeichschale
Volumen38 Liter31.5 Liter40 Liter34 Liter44 Liter
Rollen44442
MaterialPolycarbonatPolypropylenABSABSPolyester
Gewicht2.2 kg2.5 kg2.80 kg2.70 kg2.60 kg
Abmessungen (HxBxT)55 x 40 x 20 cm55 x 40 x 20 cm55 x 40 x 23 cm55 x 35 x 20 cm55 x 40 x 20 cm
TSA Schloss
Als Handgepäck geeignet
Preis

170,32 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

64,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

93,95 € 119,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

133,75 € 209,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Zum AngebotTestbericht Zum AngebotTestbericht Zum AngebotTestbericht Zum AngebotTestbericht Zum Angebot

 

Noch nicht der passende Koffer dabei?

Übersicht der Koffer-Testsieger

Samsonite Neopulse Koffer Test

Platz 1: Samsonite Neopulse Reisekoffer („Sehr gut“)

Bester Hartschalenkoffer: Der Samsonite Neopulse ist nicht nur der Testsieger bei der Stiftung Warentest. Auch bei uns hat der Neopulse Hartschalenkoffer im Test sehr gut abgeschnitten (Testurteil: Sehr gut). Die Innenausstattung fällt zwar etwas sparsamer aus, dennoch besitzt der Koffer alles was das Reiseherz begehrt. Der Neopulse von Samsonite kommt in einem modernen Design daher. Die Verarbeitungsqualität ist samsonite-typisch sehr gut. Er verfügt über vier sehr gute und stabile Doppel-Kofferrollen. Damit lässt er sich problemlos ziehen, schieben und auf engstem Raum manövrieren. Ebenfalls sind die Rollen für ein leises Abrollgeräusch gummiert. Auf unebenem Untergrund könnten die Rollen allerdings noch etwas leiser sein. Der Teleskopgriff lässt sich einfach Ein- und Ausfahren, und verkantet nicht. Der Trolley lässt sich jederzeit, egal ob leer oder voll beladen abstellen, ohne dass er umkippt. Die komplette Außenschale ist aus Polycarbonat gefertigt. Daher gehört der Neopulse auch zu den leichtesten Koffern aus unserem Reisekoffer Test. Zugegebenermaßen ist der Reisekoffer nicht der günstigste. Dafür bekommst Du aber einen hochwertigen Reisebegleiter, der auch ein paar Jahre hält. Zum ausführlichen Samsonite Neopulse Test


Samsonite B-Lite 3 Koffer Test

Platz 2: Samsonite B-Lite 3 („Sehr gut“)

Bester Weichschalenkoffer: Als bester Weichschalenkoffer kann sich der Samsonite B-Lite 3 Handgepäckkoffer in unserem Test behaupten. Im Inneren überzeugt er mit einer hochwertigen Verarbeitung und guter Ausstattung (Wäschefach, Spanngurte, separate Reißverschlusstaschen). Die Außenhaut ist aus robustem Polyester gefertigt. Mit nur ca. 2,3kg (kleinste Größe) ist der B-Lite 3 äußerst leicht und damit ideal als Handgepäckkoffer geeignet. Manövieren lässt sich der Koffer dank der hochwertigen und leisen Kofferrollen auch auf engstem Raum sehr gut. Die vier Kofferrollen sind ausreichend groß ausgefallen, sodass der Reisekoffer im Test auch auf unebenem Untergrund keine Probleme hatte. Auch der Telekopfgriff liegt gut in der Hand und lässt sich einfach und ohne verhaken Ein-und Ausfahren. Für die Sicherheit hat Samsonite dem Reisekoffer ein gut funktionierendes TSA-Schloss spendiert. Zum ausführlichen Samsonite B-Lite 3 Testbericht


Hauptstadtkoffer X-Kölln Koffer Test

Platz 3: Hauptstadtkoffer X-Kölln Testfazit („Gut“)

Hartschalengepäck im modernen Design:  Der X-Kölln von Hauptstadtkoffer ist ein moderner und auffälliger Hartschalenkoffer. Im Innenraum überzeugt das Testmodell durch viele Innentaschen, Kreuzspanngurt und hochwertiger Stoffauskleidung. Außen punktet der X-Kölln von Hauptstadtkoffer mit vier hochwertigen und gummierten Rollen, die auch auf unebenem Untergründen ein angenehmes Abrollgeräusch erzeugen. Dank des hochwertigen Telekopsauzuges lässt sich der Reisekoffer im Test sehr gut manövrieren. Auch das Abstellen ist jederzeit möglich, ohne dass der Koffer ins Wanken gerät. Mit ca. 2,8 Kilo liegt der beim Gewicht im Mittelfeld. Dafür sorgt die ABS-Schale für eine hohe Oberflächenhärte. Kratzer bekommt der X-Kölln nicht daher nicht so schnell.


Horizn Studios Model Koffer M Test

Platz 4: Horizn Studios Model Koffer M Test („Gut“)

Smarter Koffer mit Powerbank: Der Horizn Studios Handgepäckkoffer Model M gehört nicht zu den günstigsten Reisekoffern. Dafür kommt er aber auch mit einer integrierten (und herausnehmbaren) Powerbank. Damit lassen sich auch unterwegs Smartphone oder Tablet laden.Im Inneren ist der smarte Reisebegleiter sehr gut verarbeitet. Ordnung lässt sich dank der vielen verschließbaren Verstaumöglichkeiten im Innenraum einfach halten. Außen verfügt der Horizn Studios Model M Reisekoffer über eine aufgesetzte Fronttasche. Darin lassen sich ideal Reisedokumente verstauen, die schnell griffbereit sein sollen. Der smarte Koffer lässt sich dank Teleskopauszug und vier 360° Kofferrollen gut manövrieren. Die Rollen hätten bei dem Preis allerdings eine dickere Gummierung vertragen. Gerade auf unebenem Untergrund ist das Abrollgeräusch nicht ganz zufriedenstellend. Der Teleskopgriff ist stabil und hielt allen Testbedingungen stand. Dennoch sitzen die Schienen etwas wackelig in der Führung. Obwohl der Koffer komplett aus bruchsicherem Polycarbonat gefertigt ist, ist er mit ca. 3,4kg nicht ganz leicht.


Samsonite S’Cure Spinner Test

Platz 5: Samsonite S’Cure Spinner Test („Gut“)

Hochwertig und funktional: Der Samsonite S’Cure Spinner Reisekoffer ist der Klassiker unter den Hartschalenkoffern. Funktional, schlichtes Design und hochwertig verarbeitet. Im Inneren verfügt er nur über das Nötigste. Mit dabei ist ein Kreuzspanngurt sowie ein verschließbares Reißverschlussfach. Außen punktet er wiederum durch ein TSA-Schloss, gute Rollen und einen hochwertigen und stabilen Teleskopauszug. Damit ließ sich der S’Cure Spinner im Test spielend leicht manövrieren, auch auf engstem Raum. Durch die Gummierung der Rollen sind die Abrollgeräusche sehr leise. Anders als viele andere Koffermodelle aus dem Koffer Test, wird der S’Cure Spinner mit einem Hebelzugverschluss verschlossen. Dadurch und durch eine integrierte Dichtung ist der Koffer nahezu wasserdicht. Im Testablauf drang auch bei stärkeren Regenschauern kein Wasser in den Innenraum ein.


American Tourister Bon Air hartschalenkoffer Test

Platz 6: American Tourister Bon Air Hartschalenkoffer Test („Gut“)

Preis-Leistungssieger: Der American Tourister Bon Air zeigte sich im Testablauf als hochwertig verarbeiteter und vor allem leichter Reisekoffer. Im Inneren punktet der Trolley mit vielen kleinen Fächern, in denen sich Kleinteile sicher verstauen lassen. Unordnung kommt damit nicht mehr auf. Vier gummierte 360° Kofferrollen und ein guter Teleskopgriff sorgen für ein bequemes Handling. Sogar bei voller Beladung. Die Außenschale ist aus Polypropylen gefertigt. Damit ist der Koffer bruchsicher und schützt das Reisegepäck effektiv vor Schlägen. Kratzer sind dank der leicht gummierten und aufgerauten Oberfläche ebenfalls nicht so schnell sichtbar. Komplett vermeiden lassen sich, wie bei einem Hartschalenkoffer üblich, aber nicht. Auch die Tester der Stiftung Warentest waren vom American Tourister Bon Air überzeugt.


Testergebnisse anderer Testinstitute

Koffer Test von traumkoffer.de

Solltest Du immer noch nicht den passenden Koffer gefunden haben, empfehlen wir Dir auch den Koffer Test von traumkoffer.de.

Koffer Test von Stiftung Warentest

Der Koffer Test von Stiftung Warentest ist schon etwas her. Zuletzt wurden 2016 führen immer mal wieder einen neuen Reisekoffer Test durch. Zuletzt wurden 2016 20 Handgepäckkoffer mit harter und weicher Schale auf Herz und Nieren untersucht. Die Testergebnisse findest Du hier.

Von „gut“ über „befriedigend“ bis „mangelhaft“ ist alles dabei

Die Preise reichten von 28 bis 660 Euro. Insgesamt konnten 12 Handgepäckkoffer mit „Gut“ abschneiden. Sogar einer der günstigsten Koffer konnte sich hier behaupten. Bei vier Reisekoffern vergaben die Tester die Note „mangelhaft“. Teilweise fielen die Testmodelle beim Falltest durch, teilweise wurden sie aufgrund von Schadstoffen abgewertet.

Gewinner und Verlierer der Stiftung Warentest

Der Samsonite Neopulse Spinner S  wurde als einer der besten Hartschalenkoffer gekürt. Er überzeugte in allen Testdisziplinen. Testverlierer beim Hartgepäck wurde überraschenderweise ein teures Modell aus Alu. Dieser überstand den Falltest nur unzureichend und bekam daher die Note mangelhaft.

In der Kategorie Weichschalenkoffer konnte sich  ein mittelpreisiges Modell von Stratic durchsetzen. Der Unbeatable 2 überzeugte durch eine sehr gute Handhabung und Haltbarkeit sowie eine gute Regenbeständigkeit.

Die Modelle Galeria Kauf­hof/Eminent Noblesse, Samsonite Smarttop und Primark wurden aufgrund von zu hohen Schadstoffbelastungen abgewertet. In den ersten beiden Modellen fanden die Tester im Teleskopgriff bzw. im Tragegriff erhöhte Mengen an poly­zyklischen aromatischen Kohlen­wasser­stoffen (PAK). Im Billigkoffer von Primark wurden zudem Phthalat-Weichmacher im Handgriff festgestellt.

Das sind die Testmodelle

Hartschalenkoffer

Weichschalenkoffer

  • Stratic Unbeatable 2 Trolley S
  • Delsey U-Lite Classic Kabinentrolley
  • Galeria Kaufhof / Eminent Noblesse
  • RV Roncato Venice SL Deluxe Carry-On
  • Saxoline Blue Alpine
  • Tchibo Textilkoffer klein
  • Travelite Crosslite 4w Trolley S
  • Samsonite Smarttop Spinner 55

Testkriterien der Stiftung Warentest

  • Handhabung (45%)
    • Öffnen & Schließen, Packen, Form, Größe, Material des Teleskopgriffes, Rollen und Tragen, Rollgeräusch auf unterschiedlichen Untergründen, Standfestigkeit, Gebrauchshinweise
  • Haltbarkeit (40%)
    • Falltest aus 1 Meter Höhe auf die Rollen und Kanten
    • Dauertest der Rollen und Teleskopgriff (2×15 km auf dem Llaufband)
    • Dauertest Tragegriffe & Riemen (5.000 maliges Anheben Tragegriff, 500 maliges Anheben Teleskopgriff bei beladenem Koffer)
    • Regenbeständigkeit liegend und stehend in Anlehnung an EN 60529 (Schutz­art IPX4) mit 1 l/min für je 10 Minuten
    • Belastbarkeit der Kofferflächen
    • Scheuerbeständigkeit (40.000 Reib­touren, angelehnt an DIN EN ISO 12947–1 & 2
  • Verarbeitung (10%)
    • Expertenbeurteilung der Nähte und Verschlüsse
  • Schadstoffe in den Griffen (5%)
    • Überprüfung auf PAK und Phthalate (Weichmacher)

Koffer Kaufkriterien – darauf solltest Du beim Kofferkauf achten

Ein gutes Testergebnis aus dem Reisekoffer Test kann den Kofferkauf schon um einiges erleichtern. Auch Kundenrezensionen von Onlineshops wie zum Beispiel Amazon vereinfachen den Kauf. Dennoch gibt es viele verschiedene Modelle, Materialien und Marken, dass der Überblick schnell verloren geht. Wir sagen Dir in unserem Kaufratgeber, worauf Du unbedingt achten solltest, wenn Du einen neuen Koffer,Trolley oder ein Kofferset kaufen möchtest.

Koffertyp – Hart- oder Weichgepäck –  was ist besser?

Das ist wohl die häufigste Frage, die unsere Redaktion erhält. Eine konkrete Antwort darauf gibt es aber leider nicht. Vielmehr hängt es von den eigenen Vorlieben ab. Auch ob Du mit dem Flugzeug oder Auto verreist, kann für die Beantwortung der Frage von Bedeutung sein. Im folgenden stellen wir Dir alle Vor- und Nachteile der einzelnen Gepäcktypen vor uns sagen wir, wann welches Gepäckstück am besten geeignet ist.

Hartschalenkoffer – guter Schutz durch harte Schale

In unserem Hartschalenkoffer Test untersuchen wir fortwährend neue Koffermodelle auf ihre Stärken und Schwächen. Die harte Schale schützt das Reisegepäck sehr gut vor äußeren Schlägen und Stößen. Daher eignen sich Koffer und Trolleys mit harter Schale auch ideal zum Fliegen. Besonders bei der Gepäckabfertigung werden die Reisebegleiter sehr ruppig verladen, sodass die harte Schale dein Reisegepäck effektiv schützen kann. Die Kunststoffschale sorgt weiterhin für eine wasserabweisende Funktion. Dafür sind die Trolleys aber auch meist etwas schwerer als vergleichbares Weichgepäck

Vorteile

  • Wasserabweisend durch harte Außenschale
  • Gepäck vor äußeren Schlägen geschützt
  • Sehr leicht zu reinigen
  • Für Vielflieger geeignet
  • Sehr robust und langlebig

Nachteile

  • Meist schwerer als Weichgepäck
  • weniger flexibel beim Verstauen
  • Oft keine Außentaschen
  • Kratzer und Gebrauchsspuren schnell sichtbar
  • Außenschale kann reißen (Billigkoffer)

Zum Hartschalenkoffer Test

Weichschalenkoffer – flexibles Packvolumen und strapazierfähiges Material

Natürlich haben wir im Reisekoffer Test auch Weichgepäck getestet. Darunter Materialien wie Nylon oder Polyester und teilweise auch Leder (Weekender). Die weiche Außenschale schützt das Reisegepäck zwar nicht so gut vor Stößen, dafür sind die Stoffkoffer aber sehr flexibel. Das zeigt sich nicht nur beim Packen, sondern auch beim Verstauen. Koffer mit weicher Schale eignen sich daher ideal für Autoreisen. Ist der Kofferraum auch noch so voll, in irgendeine Lücke findet der Weichschalentrolley noch Platz. Ein weiteres großer Vorteil: Weichgepäck ist dank der verwendeten stoffähnlichen Materialien auch leichter als Hartgepäck.

Vorteile

  • Sehr gut stauchbar
  • Ideal für Autoreisen (im Kofferraum leicht verstaubar)
  • Geringes Gewicht
  • Viele Modelle lassen sich erweitern (mehr Packvolumen)
  • Dehnbare Außenhaut erleichtert das Packen
  • Reiseunterlagen schnell griffbereit durch Außentaschen
  • Edles Design (Lederkoffer)

Nachteile

  • Federn Schläge und Stöße nicht so gut ab
  • Weniger für Vielflieger geeignet
  • Textile Außenhaut kann ausleiern (bei schlechter Qualität)
  • Außenhaut kann reißen (Billigkoffer)

Zum Weichschalenkoffer Test

Material – welche unterschiedlichen Koffermaterialien gibt es?

Im Koffer Test haben wir auch verschiedene Materialien miteinander vergleichen. Der aktuelle Testsieger (Samsonite Neopulse) ist beispielsweise aus Polycarbonat gefertigt. Welche unterschiedlichen Materialien es gibt, zeigen wir Dir in der folgenden Übersicht.

Hartgepäck-Materialien

  • Hochwertig, aber dafür auch etwas teurer
  • Sehr geringes Gewicht
  • Schlagfest und bruchsicher
  • Beulen lassen sich wieder herausdrücken

Polycarbonat Koffer Test

  • Leicht durch sehr geringe Dichte des Materials
  • Durch Spritzgussverfahren sehr robust und strapazierfähig
  • Bruchsicher
  • Kein zusätzlicher Rahmen notwendig durch Spritzgussverfahren
  • Bruchsicherheit nimmt bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ab

Polypropylen Koffer Test

  • Sehr kratzfeste Schale durch hohe Oberflächenhärte
  • Besonders Schlagfest und stabil
  • Kunststoff lässt sich nur schwer recyceln
  • Meist schwerer als reines Polycarbonat

ABS Koffer Test

  • Patentiert von Samsonite
  • Noch leichter als Polycarbonat
  • Hohe Robustheit und kratzunempfindlich
  • Auch bei niedrigen Temperaturen bruchfest
  • Hohe Herstellungskosten, daher etwas teurer

Curv Koffer Test

  • Kombination beider Vorteile der Kunststoffe
  • Günstiger als reines Polycarbonat
  • Ca. 20% schwerer als Polycarbonat

  • Fast unverwüstlich
  • Schlagfest, robust und langlebig
  • Korrosionsbeständig
  • Höheres Gewicht als Kunstofftrolleys
  • Teilweise starr und unflexibel

Weichgepäck-Materialien

  • Häufig bei Reisetaschen und Weichgepäck anzutreffen
  • Sehr reißfest
  • Hohe Scheuerbeständigkeit
  • Wasserabweisend, aber nicht wasserdicht

Polyester Koffer Test

  • Umgangssprachlich für Polyamid oder Perlon
  • Gewebe aus verbundenen Kunstfasern
  • Sehr elastisch und gleichzeitig reißfest

Nylon Koffer Test

  • Sehr edel und hochwertig
  • Hohe Pflegeaufwand
  • Eher bei Reisetaschen/Weekender anzutreffen

Kofferrollen – sind zwei oder vier Rollen Trolleys besser?

Die Testergebnisse zeigen – nicht die Anzahl der Rollen ist für ein gutes Testergebnis ausschlaggebend. Gute Koffer und Trolleys sind auch mit zwei Rollen zu haben. Dennoch empfehlen wir beim Neukauf auf einen 4-Rad Trolley zu setzen. Durch die vier Rollen besitzt der Koffer ein hohe Standfestigkeit. Er kippt damit leer und befüllt nicht so einfach um. Zusätzlich lässt sich ein 4 Rollen Trolley auch ganz einfach dank 360° schwenkbarer Rollen schieben, was durchaus beim Anstehen am Check-In Schalter ein großer Vorteil ist.

Besonders gut haben Trolleys im Test abgeschnitten, die sowohl Doppelrollen als auch gummierte Rollen besitzen. Wie zum Beispiel der aktuelle Koffer Testsieger Samsonite Neopulse. Durch die Gummierung und die gute Auflagefläche ist das Abrollgeräusch damit auch auf unebenen Untergründen reduziert und leise.

Gewicht – wie viel sollte der Koffer wiegen?

Auch das Gewicht fließt als Testkriterium mit in die Testnote ein. Denn je leichter ein Koffer, desto mehr kann im Koffer mitgenommen werden, ohne das das Maximalgewicht überschritten wird. Ebenso lassen sich leichte Koffer auch besser handhaben und manövrieren. Handgepäckkoffer sollten nicht mehr als 3 kg auf die Waage bringen. Mehr dazu im Handgepäckkoffer Test.

Volumen – welche Größe sollte mein Koffer haben?

Die Wahl der Koffergröße hängt maßgeblich von der Reisedauer ab. Wir haben im Testablauf  verschiedene Koffergrößen, vom Handgepäck bis zum XXL Koffer getestet. Wer nur ein paar Tage unterwegs ist, für den eignet sich ein Kabinentrolley. Wer für zwei bis drei Wochen in den Urlaub fliegt, sollte sich einen XL-Trolley zulegen. Tipp: Mit einem Kofferset kannst Du Dir für Deinen bevorstehenden Urlaub immer die richtige Größe aussuchen. Die folgende Infografik zeigt die verschiedenen Richtgrößen:

Koffergrößen

Alle Koffergrößen von S (Handgepäck) bis XXL in der Übersicht

 

  • Volumen bis 20 Liter
  • Höhe ca. 40 bis 50 cm
  • Als Handgepäck geeignet
  • Reisedauer bis 1-2 Tage
  • Geeignet zum Mitnehmen von Spielzeug oder zur Übernachtung bei den Großeltern

  • Volumen bis 49 Liter
  • Höhe ca. 50 bis 55cm
  • Als Handgepäck geeignet
  • Reisedauer bis 3 Tage
  • Geeignet für den Kurztrip, Städtetrip, Wochenendausflug oder Geschäftsreise

  • Volumen 50-69 Liter
  • Höhe ca. 56 bis 69cm
  • Nicht mehr als Handgepäck geeignet
  • Reisedauer bis zu einer Woche

  • Volumen 70-89 Liter
  • Höhe ca. 70 bis 79cm
  • Reisedauer bis zu 2 Wochen
  • Ideal für Pauschalreisen

  • Volumen 90-119 Liter
  • Höhe ca. ab 80cm
  • Reisedauer bis zu 3 Wochen
  • Auch für Familienurlaube

  • Volumen ab 120 Liter
  • Höhe ca. ab 85cm
  • Geeignet für lange Auslandsaufenthalte oder Weltreisen
  • Auch für große Familien geeignet
  • Reisedauer ab 3 Wochen

Wenn Du dich nicht für eine Koffergröße entscheiden kannst, dann ist vielleicht ein Kofferset genau das richtige für Dich. In In unserem Kofferset Test haben wir verschiedene Sets miteinander verglichen und die einzelnen Trolleys auf Herz und Nieren untersucht.

Kofferschloss – TSA-Zahlenschloss empfehlenswert

Ein Koffer Schloss kann keinen hundertprozentigen Schutz vor Diebstahl garantieren. Aber es kann dich davor schützen, dass sich jemand unbemerkt an deinen Sachen zu schaffen macht. Wenn Du also einen neuen Koffer kaufen willst, solltest Du gleich ein Modell mit Zahlenschloss, bestenfalls mit TSA Schloss kaufen. Im aktuellen Koffer Test 2017 / 2018 haben wir eine Vielzahl an Modellen mit TSA-Schloss für dich getestet.

Was ist ein TSA-Schloss? EIn TSA-Schloss kann per Generalschlüssel von Behörden am Flughafen geöffnet werden. Hat der Koffer keines, kann es passieren, dass der Koffer bei einer Durchsuchung aufgebrochen wird. Ein TSA Schloss ist besonders für USA Reisende zu empfehlen.

FAQ – Häufige Fragen & Antworten

Wie groß darf mein Handgepäckkoffer sein?

Jede Airline hat unterschiedliche Vorgaben wie groß das Handgepäck sein darf. Die folgende Tabelle zeigt einige Normen bekannter Fluggesellschaften: Hier findest Du eine komplette Übersicht der Handgepäckbestimmungen.

Fluggesellschaftmax. Abmessungenmax. GewichtWeitere Bestimmungen
Condor55 x 40 x 20 cm6 kgZuzüglich zum Handgepäck kann eine kleine Handtasche, ein Laptop/Tablet inklusive Tasche und ein Regenschirm kostenfrei in der Kabine mitgeführt werden. In der Premium Economy Class sind 8 kg sowie in der Business Class 12 kg erlaubt
Easyjet50 x 40 x 20keine Beschränkung*Es ist möglich ein Handgepäck bis 56 x 45 x 25 cm einschließlich Rollen und Griffen mit an Bord zu bringen, allerdings kann es bei stark ausgelasteten Flügen vorkommen, dass Ihr Handgepäck dann aufgegeben werden muss.
Eurowings50 x 40 x 23 cm8 kgZusätlich Tasche mit den Abmessungen 40 x 30 x 10 cm erlaubt
Germanwings55 x 40 x 238 kgFaltbare Kleidersäckedürfen bis zu einer Größe von 57 x 54 x 15 cm als Handgepäck mitgenommen werden.
Lufthansa55 x 40 x 238 kgFaltbare Kleidersäckedürfen bis zu einer Größe von 57 x 54 x 15 cm als Handgepäck mitgenommen werden. Zusätzlich in der Kabine erlaubt: ein weiteres Gepäckstück (max 30 x 40 x 10 cm, z.B. Handtasche, Laptoptasche), pro Kind ein Babytragekorb & ein Kinderautositz & ein faltbarer Kinderwagen/Buggy (ggf. Transport im Frachtraum) und Rollstühle/orthopädische Hilfsmitttel (z.B. Mobilitätshilfen).
Norwegian55 x 40 x 23 cm10 kg
RyanAir35 x 20 x 20 cmStandard-Buchung: Seit dem 15. Januar 2018 ist nur noch eine kleine Tasche (35 x 20 x 20 cm ) erlaubt. Weitere Handgepäckstücke müssen aufgegeben werden.

Priority Boarding: Gegen 5 Euro Aufpreis darf auch ein Handgepäckkoffer (55 x 40 x 20 cm ) mit in die Kabine genommen werden
TuiFly55 x 40cm x 206 kgZusätzlich zum Gepäckstück darf auch ein Laptop mitgenommen werden

Wir empfehlen beim Handgepäckkoffer Kauf auf die Richtlinien der IATA (International Air Transport Association) zu setzen. Diese besagt, dass ein Handgepäckkoffer die max. Abmessungen 55 x 40 x 20 cm haben sollte. Das Gurtmaß (höhe + Breite + Tiefe) sollte zudem 155 cm nicht übersteigen. Fluggesellschaften sind an diese Vorgabe jedoch nicht gebunden. Es handelt sich hier eher um eine Empfehlung.Erkennen kannst Du diese Koffer auch an dem Schriftzug „IATA Cabin OK“.

Was ist im Handgepäck erlaubt?

Durch die verschärften Sicherheitsmaßnahmen musst Du beim Packen einiges beachten. Flüssigkeiten im Handgepäck sind nur noch bis zu einer Menge von 100 ml pro Behälter zugelassen und müssen in einem verschließbaren Beutel transportiert werden.

Darüber hinaus gibt es einige verbotene Gegenstände, die nicht mit in die Flugzeugkabine mitgenommen werden dürfen. Generell handelt es sich um alle spitzen und waffenähnlichen Gegenstände. In unserem Ratgeber „Was ist im Handgepäck erlaubt, was ist verboten„, haben wir Dir nochmal alles genau zusammengefasst.

Wie groß darf der Aufgabegepäckkoffer sein?

Auch hier solltest Du Dich vorher wieder informieren. Wenn Du Deinen Koffer aufgeben musst, wird bei den den meisten Airlines die Maximalgröße anhand des Gurtmaßes berechnet. Dabei handelt es sich um die Summe aus Höhe + Breite + Tiefe. Das maximale Gurtmaß liegt bei den meisten Fluggesellschaften bei 158 cm. Ebenso darf der Koffer nicht mehr als 23kg wiegen.

Wo kann ich Reisegepäck kaufen?

Reisegepäck kannst Du entweder im stationären Handel oder in einem Onlineshop kaufen.

Wenn Du den Koffer im Geschäft kaufst, kannst Du ihn dir ausführlich anschauen. Außerdem kannst Du Dich vom Händler beraten lassen. Bekannte Kaufhäuser für Reisegepäck sind Karstadt oder Kaufhof. In fast jeder Stadt gibt es auch kleinere Lederwarenhändler, die Reisegepäck führen und meist eine sehr gute Beratung liefern. Zu Beginn der Reisesaison haben auch Discounter wie Aldi, Lidl, Tedi oder Primark Koffer im Angebot.

Wenn Du deinen neuen Trolley online kaufst, hast Du eine noch größere Auswahl. Außerdem kannst Du zwischen alle Preise und Angebote vergleichen und damit einen günstigen Koffer kaufen.

Wie viel sollte ein Koffer kosten?

Koffer gibt es in jeder Preiskategorie. Hochwertige Koffer bekannter Marken (Samsonite, Rimowa) können auch schon mal etwas mehr kosten. Von 100-600 Euro ist alles dabei. Dafür halten diese Modelle aber auch mehrere Jahre und Du läufst keine Gefahr, dass der Koffer auf der reise beschädigt wird. Hier empfiehlt es sich auf Angebote, Aktionen oder Rabatte der Shops zu warten und die Koffer günstig zu kaufen.

Natürlich gibt es aber auch günstige Koffer unter 100€, die auch sehr gut sind. Bei diesen Modellen handelt es sich nicht um die bekanntesten Marken (zum Beispiel American Tourister oder Beibye). Dennoch hat der Koffer Test gezeigt, dass auch diese Modelle hochwertig verarbeitet und stabil sind.

Welche Trolleys sind qualitativ gesehen am hochwertigsten?

Wenn es um die Haltbarkeit geht, sind Aluminiumkoffer kaum zu schlagen.Für Reisen sind sie aufgrund des höheren Gewichtes und der sehr starren Außenhaut aber eher unpraktisch. Moderne Polycarbonatkoffer kommen schon sehr dicht an die Alukoffer in Sachen Haltbarkeit heran. Darüberhinaus sind sie deutlich leichter. Ein weiterer Vorteil: Dellen und Beulen lassen sich ganz einfach wieder aus der Kunststoffschale herausdrücken. Stoffkoffer aus Polyester oder Nylon sind ebenfalls robust. Sie schützen das Reisegepäck aber nicht so gut vor äußeren Einwirkungen (Schläge, Stöße).

Welche Kofferart ist für welche Reiseunternehmung zu empfehlen?

  • Stoffkoffer eignen sich perfekt für Autoreisen und Kreuzfahrten. Aufgrund der flexiblen Außenschale lassen sie sich sehr gut, auch in kleinen Lücken, verstauen.
  • Hartschalenkoffer sind für Vielflieger gut geeignet. Sie schützen das Reisegepäck besser vor Schlägen. Gerade bei der Gepäckabfertigung müssen die Koffer einiges aushalten.
  • Für Geschäftsreisende eignet sich ein kleiner Handgepäcktrolley bzw. Pilotenkoffer. Es sollte darauf geachtet werden, dass der Koffer ein gepolstertes Fach für Laptop oder Tablet besitzt. Ebenfalls sind 4 Rollen empfehlenswert.
  • Für Kinder empfehlen wir spezielle Kindertrolleys mit kindlichen Motiven. Bei den Modellen von Trunki können die Kinder sogar auf dem Koffer sitzen und rollen.