Skip to main content

Hartschalenkoffer Test & Vergleich 2017 / 2018

In unserem Hartschalenkoffer Test haben wir unterschiedliche Reisekoffer im Praxischeck für dich unter die Lupe genommen. Für alle getesteten Hartgepäck Koffer und Trolleys vergeben wir ein Testurteil. Ebenfalls stellen wir Dir einen ausführlichen Testbericht zur Verfügung.

Hartschalenkoffer Testsieger – die besten im Vergleich

Die folgende Testübersicht zeigt die besten Koffer & Trolleys mit harter Schale aus dem Test.

12345
Samsonite Neopulse Spinner S Test Testnote: Sehr gut American Tourister Bon Air Test Testnote: Sehr gut Samsonite S'Cure Spinner Test Testnote: Gut Hauptstadtkoffer X-Kölln Test Testnote: Gut Suitline Hartschalenkoffer Test Testurteil: Sehr Gut
ModellSamsonite Neopulse Spinner S TestAmerican Tourister Bon Air TestSamsonite S’Cure Spinner TestHauptstadtkoffer X-Kölln TestSuitline Hartschalenkoffer Test
Preis

170,32 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

64,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

124,10 € 179,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

93,95 € 119,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
TesturteilSehr gutSehr gutGutGutGut
SchaleHartschaleHartschaleHartschaleHartschaleHartschale
Volumen38 Liter31.5 Liter34 Liter40 Liter34 Liter
Rollen44444
MaterialPolycarbonatPolypropylenPolypropylenABSABS
Gewicht2.2 kg2.5 kg2.9 kg2.80 kg2.70 kg
Abmessungen (HxBxT)55 x 40 x 20 cm55 x 40 x 20 cm55 x 40 x 20 cm55 x 40 x 23 cm55 x 35 x 20 cm
TSA Schloss
Als Handgepäck geeignet
Preis

170,32 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

64,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

124,10 € 179,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

93,95 € 119,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Zum AngebotTestbericht Zum AngebotTestbericht Zum AngebotTestbericht Zum AngebotTestbericht Zum Angebot

 

Noch nicht der passende Hartschalenkoffer dabei?

Übersicht der Hartschalenkoffer-Testsieger


Samsonite Neopulse Hartschalenkoffer Testergebnisse

Samsonite Neopulse – Hartschalenkoffer Testsieger bei Stiftung Warentest

Unser Urteil: Der Samsonite Neopulse ist ein hochwertiger und sehr gut verarbeiteter Reisekoffer. Die Außenhülle ist komplett aus Polycarbonat gefertigt. Damit ist der Trolley sehr robust und bruchsicher. Weiterhin ist er mit xa. 2,2 kg sehr leicht und eignet sich daher ideal als Handgepäckkoffer. Unsere Note: Sehr gut.
Urteil Stiftung Warentest: Im Stiftung Warentest Hartschalenkoffer Test wurde der Samsonite Neopulse als einer der besten Koffer gekürt.
Kundenmeinungen: Die Kunden vergeben für den Samsonite Neopulse bei Amazon 4,4 von 5 Sternen (286 Kundenrezensionen). Das ist ein sehr guter Wert. Besonders wird die hohe Stabilität der Polycarbonathülle, das geringe Gewicht, die vier leichtläufigen Rollen und der Teleskopauszug gelobt. Als Kritikpunkt führen einige Nutzer an, dass der Koffer schnell verkratzt. Das ist bei einem Hartschalenkoffer aber auch nicht zu vermeiden.


Samsonite S’Cure Spinner Hartschalenkoffer Testergebnisse

Samsonite S’Cure Spinner – funktional und hochwertig verarbeitet

Unser Urteil: Sehr stabiler und funktionaler Hartschalenkoffer mit einer hochwertigen Verarbeitung. Sowohl bei den Kofferrollen als auch beim Teleskopgriff konnten wir im Koffer Test keine Nachteile feststellen. Das Besondere: der Samsonite S’Cure Spinner wird mit einem Hebelzugverschluss verschlossen. Damit ist der Reisekoffer mit der zusätzlichen Gummidichtung nahezu wasserdicht. Unsere Note: Gut.
Kundenmeinungen: Insgesamt über 700 Amazon Kunden vergeben für den Samsonite S’Cure Spinner 4,5 von 5 Sternen. Hervorgehoben wird die hohe Robustheit der Außenschale, die Möglichkeit die Kofferrollen auszutauschen und der hochwertige Teleskopgriff. Einige Kunden bemängeln fehlende Fächer im Innenraum, um besser Ordnung halten zu können.


Hauptstadtkoffer X-Kölln Hartschalenkoffer Testergebnisse

Hauptstadtkoffer X-Kölln Test – modernes Design und gute Innenaufteilung

Unser Urteil:Der Hauptstadtkoffer X-Kölln hebt sich mit seinem Design von anderen Modellen ab. Ein großer Vorteil, um den Koffer auf dem Gepäckband schnell wiederzufinden. Der Reisetrolley lässt sich per Dehnfalte erweitern, was nicht viele Hartschalenkoffer können. Viele Fächer in Innenraum sorgen zudem für Ordnung des Reisegepäcks. Auch lassen sich Kleinteile sicher verstauen und schnell wiederfinden. Außen ist er ebenfalls hochwertig verarbeitet und hält dank der ABS-Außenschale einiges aus. Er lässt sich dank 4 360 Grad schwenkbarer Kofferrollen und einem stabilen Teleskopauszug sauber lenken und manövrieren. Unser Urteil: Gut
Kundenmeinungen: Der Hauptstadtkoffer X-Kölln Test wird von über 30 Amazon Kunden mit 4,4 von 5 Sternen bewertet. Besonders das ausgefallene Design, die gute Innenaufteilung, die hochwertigen und gummierten Kofferrollen sowie das TSA-Schloss. Nur die Größe der Kofferrollen könnten nach dem Empfinden einiger Käufer etwas größer ausfallen.


American Tourister Bon Air Hartschalenkoffer Testergebnisse

American Tourister Bon Air – Preis-Leistungssieger

Unser Urteil:Der American Tourister Bon Air ist der Preis-Leistungssieger im Hartgepäck-Koffer Test. Für weit unter 100€ bekommst Du einen hochwertigen Koffer mit einer guten Innenausstattung. Die von uns getestete Handgepäckversion bringt nur 2,5 kg auf die Waage. Die Außenhaut aus Polypropylen ist robust und hält einige Stöße aus. Durch die Gummierung der Kofferrollen ist der Bon Air zudem auch auf unterschiedlichen Untergründen leise. Unser Urteil: Gut
Stiftung Warentest: Der Bon Air konnte im Hartgepäck Test der Stiftung Warentest ebenfalls überzeugen. Damit konnte sich das Modell einen der ersten Plätze im Ranking sichern.
Kundenmeinungen: Über 130 Käufer des Koffers vergeben 4,3 von 5 Sternen. Geschätzt wird der vergleichweise günstige Preis, das geringe Gewicht, das moderne Design sowie die gute Verarbeitung. Lediglich die Kratzeranfälligkeit der glänzenden Stellen wird von einigen Kunden als Negativpunkt erwähnt.


Samsonite S’Cure DLX Spinner Hartschalenkoffer Testergebnisse

Samsonite S’Cure DLX Spinner – nahezu wasserdicht durch Hebelzugverschluss

Unser Urteil: Die Ausstattung im Innenraum fällt etwas sparsamer aus. Nur eine Kofferhälfte verfügt über ein Reißverschlussfach und eine Stoffauskleidung. Ein Kreuzspanngurt zum Sichern des Reisegepäcks ist aber vorhanden. Die Außenhülle aus Polypropylen ist schlagfest und robust. Auch die Rollen machten im Test einen stabilen Eindruck. Auch auf unebenem Untergrund ließ sich der Hartschalenkoffer einfach und geräuscharm ziehen und schieben. Der Teleskopauszug hat zwar etwas Spiel in den Schienen, bestand aber dennoch alle Testanforderungen. Unser Urteil: Gut
Kundenmeinungen: Mit 4,3 von 5 möglichen Sternen bescheinigen die Kunden bei Amazon dem Samsonite S’Cure DLX Spinner eine hohe Qualität. Hervorgehoben wir unter anderem das gute Verschlusssystem und das geräumige Fassungsvolumen (bei den größeren Varianten). Einige Kunden berichten auch über schnell auftretende Kratzer auf der Außenhülle, was aber bei einem Hartschalenkoffer nur schwer vermeidbar ist.


Hartschalenkoffer Test Stiftung Warentest

Zuletzt hat Stiftung Warentest im Jahre 2016 Hartschalenkoffer untersucht. Insgesamt wurden 12 Harschalen-Kabinentrolleys getestet:

Modell von Samsonite schneidet mit „Gut“ ab

Als einer der besten Hartschalenkoffer konnte der Neopulse Spinner S 55cm abschneiden. Er erhielt die Gesamtnote 1,7 („Gut“). Einer der teuersten Hartschalenkoffer, ein teures Modell aus Aluminium, versagte im Falltest komplett. Die Aluschale war so verformt, dass der Koffer nicht mehr richtig nutzbar war. Die Tester vergaben das Testurteil „Mangelhaft“. Weitere Samsonite Modelle findest Du im Samsonite Koffer Test.

Kurz und knapp – darauf solltest Du beim Kauf achten

  • Hartschalenkoffer (engl. Hardcase) eignen sich besonders gut zum Fliegen. Durch die Hartschale ist das Reisegepäck, auch bei der Gepäckverladung, optimal geschützt
  • Damit der neue Reisebegleiter gezogen und geschoben werden kann, empfehlen wir ein Modell mit 4 Rollen zu kaufen
  • Achte auf gummierte Kofferrollen. So reduziert sich das Abrollgeräusch immens
  • Die Kofferrollen sollten nicht zu klein ausfallen, damit der Rollkoffer auch auf unebenem Untergrund gut abrollt
  • Große Menschen sollten darauf achten, dass sich der Telekopauszug weit genug ausziehen lässt. So wird Rückenschmerzen vorgebeugt
  • Wenn Du den Hartschalenkoffer als Handgepäck mitführen möchtest, achte unbedingt darauf, dass die Abmessungen 55 x 40 x 20 cm (IATA Empfehlung) nicht überschritten werden
  • Für Reisen in die USA solltest Du einen Hartschalenkoffer mit TSA-Schloss wählen
  • Wir empfehlen daher ein getestetes Modell aus unserem Hartschalenkoffer Test zu kaufen

Welche Vorteile hat ein Hartschalenkoffer?

Hartschalenkoffer gelten als besonders robust und strapazierfähig. Wie bei einem Aluminiumkoffer schützt die harte Schale das Reisegepäck vor äußeren Einwirkungen. Gerade beim Verladen auf dem Flughafen muss der Koffer einiges aushalten. Im Gegensatz zu Alukoffern sind Reisekoffer mit harter Schale dank modernster Kunststoffe (z.B. Polycarbonat, Polypropylen, Curv, ABS) deutlich leichter. Nur Weichschalenkoffer bringen noch weniger Gewicht auf die Waage.

  • Harte Außenschale schützt das Reisegepäck vor Schlägen
  • für Vielflieger sehr gut geeignet
  • robust und strapazierfähig
  • Oberfläche ist wasserabweisend

Welche Nachteile hat ein Hartschalenkoffer?

Durch die starre Außenhaut lässt sich ein Hartschalenkoffer etwas schwieriger Packen als ein vergleichbarer Stoffkoffer. Weiterhin sind Kratzer auf der Außenschale schnell sichtbar. Wie bereits oben erwähnt, sind Hartschalentrolleys ein bisschen schwerer als Stoffkoffer.

  • Gebrauchsspuren (Kratzer) sind schnell sichtbar
  • teilweise etwas schwerer als Weichgepäck
  • wenig elastisch und stauchbar
  • meist keine Außenfächer/Fronttaschen

Kaufberatung: So findest Du den richtigen Hartschalenkoffer

Das Angebot an Reisekoffern ist riesig. Daher ist es gar nicht so einfach, den passenden Reisekoffer auszuwählen. Wenn Du Dir einen neuen Hartschalenkoffer kaufen möchtest, solltest Du dir über folgende Punkte Gedanken machen.

Koffergröße – welche Größe benötige ich?

Die Koffergröße ist eine entscheidende Frage bei der Wahl des richtigen Hartschalenkoffers. Ist der Reisekoffer zu klein, passt nicht alles hinein. Ist der Koffer zu groß, kann der Koffer entweder nicht mehr in der Flugzeugkabine mitgenommen werden oder es müssen Gebühren gezahlt werden. Bei Interkontinentalflügen ist ebenfalls adarauf zu achten, dass der Koffer das Interkontinentaglmaß/Gurtmaß von 158 cm (Summe aus Höhe, Breite und Tiefe) nicht überschreitet. Ansonsten können weitere gebühren anfallen.

Wenn Du also einen Kurztrip planst, empfehlen wir Dir einen Handgepäckkoffer mis bis zu 49 Liter Fassungsvolumen. Das reicht für einen Urlaub bis zu ca. 3 Tage. Planst Du eine längere Reise von 2-3 Wochen, ist ein XL oder XXL Hartschalenkoffer mit einem Fassungsvolumen ab 90 Liter genau das richtige für Dich. Die folgende Abbildung erleichtert Dir die Auswahl der richtigen Koffergröße:

Koffergrößen und Richtgrößen aus dem koffer Test

Welche Koffergröße benötige ich? Koffergrößen nach Reisedauer


Tipp: Wenn Du unterschiedliche Koffergrößen benötigst, empfehlen wir Dir ein Hartschalenkoffer-Set aus unserem Kofferset Test.


Trolley mit 4 Rollen Hartschalenkoffer Test

Unsere Empfehlung im Hartschalenkoffer Test: Trolley mit 4 gummierten Doppelrollen

Kofferrollen – sind zwei oder vier Rollen besser?

Unser Reisekoffer Test hat gezeigt: nicht die Anzahl der Rollen ist für ein gutes Testergebnis entscheidend. Unter den besten Hartschalenkoffern sind sowohl Modelle mit 2 als auch mit 4 Rollen vertreten. Vielmehr ist die Qualität der Rollen entscheidend. Die Kofferrollen sollten für ein leises Abrollgeräusch gummiert sein. Zusätzlich sollten die Rollen nicht zu klein ausfallen, damit der das Abrollverhalten auch auf unebenem Untergrund nicht leidet.

Dennoch empfehlen wir bei einem Neukauf auf einen Hartschalenkoffer mit 4 Rollen zu setzen. Denn dadurch lassen sich die Reisebegleiter auch ganz bequem schieben. Zudem besitzen die 4 Rollen Trolleys auch eine höhere Standtfestigkeit, sodass sie beim Abstellen nicht so schnell umkippen.

Koffermaterial – welches ist das beste?

Hartschalenkoffer werden aus modernen Kunststoffen hergestellt. Beliebt, aber auch im höheren Preissegment angesiedelt, sind Hartschalenkoffer aus Polycarbonat oder Curv. Etwas günstiger bekommst Du Hartgepäck aus ABS oder Polypropylen. Aluminiumkoffer sind heutzutage eher selten anzutreffen: Bei Pilotenkoffern ist das Material aber immer noch beliebt. Die folgende Auflistung zeigt alle Hartschalenkoffer-Materialien.


Hartschalenkoffer aus Polycarbonat

Polycarbonat – leicht und bruchsicher

Polycarbonat ist ein farbloser Kunststoff, der während des Herstellungsprozesses eingefärbt wird. Damit können alle möglichen Farben realisiert werden. Hartschalenkoffer aus Polycarbonat zählen zu den besonders leichten Koffer. Noch leichter sind nur noch Koffer aus Curv. Trotzdem sind die extrem bruchfest und stabil. Das material ist so flexibel, dass sich kleine Beulen einfach wieder herausdrücken lassen, ohne dass weiße Knickspuren zurückbleiben. Das hat aber auch seinen Preis. Polycarbonat Koffer gehören mit zu den teuersten Koffermodellen. 


Hartschalenkoffer aus Polypropylen

Polypropylen – die günstigere Variante

Polypropylen (kurz PP) ist ein Kunststoff mit relativ geringer Dichte. Dadurch ist Hartgepäck aus Polypropylen zwar auch leicht, aber nicht so leicht wie Polycarbonat oder Curv. Koffer & Trolleys aus Polypropylen werden im „Spritzgussverfahren“ produziert. Hierbei wurde flüssiger Kunststoff in eine Form gegeben und erhärtet. So entsteht ein widerstandsfähiger, leichter Hartschalenkoffer. Einziger Nachteil – bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt kann Polypropylen brüchig werden. 


Hartschalenkoffer aus Curv

Curv – extrem leichter Kunststoff

Curv ist ein von Samsonite patentierter Kunststoff. Sie sind als die leichtesten Koffer bekannt (siehe Samsonite Lite Shock aus unserem Hartschalenkoffer Test). Der Herstellungsprozess von Curv ist sehr aufwendig. Endlosfasern aus Polypropylen werden zu einem Gewebe verarbeitet und unter hohem Druck und Hitze miteinander verbunden. Das Ergebnis ist ein Koffermaterial, weches extrem bruchsicher, schlagfest und zudem noch extrem leicht ist. Das hat aber auch seinen Preis. Curv Koffer gehören zu den teuersten Koffermodellen auf dem Markt. 


Hartschalenkoffer aus ABS

ABS – hohe Oberflächenhärte und kratzerresitent

ABS ist die Abkürzung für Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat. Es handelt sich hierbei um einen thermoplastischer Kunststoff, welcher sich nur unter einem bestimmten Temperaturbereich verformen lässt. ABS Hartschalenkoffer haben eine hohe Oberflächenhärte und sind daher sehr kratzerresitent. Gebrauchsspuren sind damit nicht so schnell sichtbar, lassen sich aber auch nicht komplett vermeiden. Im Vergleich zu anderen Hartgepäck-Materialien sind die ABS Koffer aber etwas schwerer. Ein weiterer Nachteil ist, dass die sich nur schwer recyclen lassen.

Einige Hersteller bieten auch Koffer aus einem Gemisch aus Polycarbonat und ABS an. Damit werden die Vorteile beider Kunststoffe miteinander verbunden. Der Koffer wird zum einen leichter und günstiger und besitzt ebenfalls eine hohe Oberflächhärte.


Hartschalenkoffer aus Aluminium

Aluminium-Koffer – stabil, aber nicht ganz leicht

Früher waren Aluminiumkoffer das Maß der Dinge bei einem Hartschalenkoffer. Die Schutzwirkung der harten Aluhülle ist auch bis heute unumstritten. Mittlerweile gelten die Alukoffer jedoch als zu schwer. Daher werden fast nur noch vereinzelt Pilotenkoffer aus Alu produziert.


leichtester Reisekoffer aus dem Hartschalenkoffer Test

Der leichteste Koffer aus dem Hartschalenkoffer Test: der Samsonite Lite-Shock wiegt nur 1,7 Kilogramm uns ist aus Curv gefertigt. Zum Lite-Shock Testbericht

Koffergewicht – wie viel darf ein Hartschalenkoffer wiegen

Je leichter ein Koffer, desto besser. Denn wenn das Eigengewicht des Koffers gering ist, kann mehr eingepackt werden, ohne dass die Grenzen der Fluggesellschaft überschritten werden. Besonders bei Aufgabegepäck zählt manchmal jedes Gramm. Ist der Koffer zu schwer, verhängt den die Fluggesellschaften schnell empfindliche Gebühren.

Grundsätzlich werden alle Koffer unter 3kg als leicht bezeichnet. Als superleicht oder ultraleicht gelten die Reisekoffer, wenn sie bis zu 2kg wiegen. Alles darunter wird als extremleicht bezeichnet. Die leichtesten Koffer in unserem Hartschalenkoffer Test beginnen ab 1,7 kg.

Sicherheit – TSA-Schloss empfehlenswert

Um das Reisegepäck vor Spontandiebstählen zu sichern, empfehlen wir einen Hartschalenkoffer mit einen Schloss zu kaufen. Das Schloss bietet zwar keinen hunderprozentigen Schutz vor einem Diebstahl, dennoch kann es dazu dienen, dass Dir keiner was unerlaubt in den Koffer steckt.

Wer eine Reise in die USA plant, sollte unbedingt zu einem Hartschalenkoffer mit TSA Schloss greifen. Die Behörden dürfen in Verdachtsfällen bei der Einreise ohne Dein Beisein die Koffer öffnen. Ein Reisekoffer mit TSA Schloss lässt sich per Generalschlüssel öffnen. Alle anderen Koffer werden bei der Durchsuchung einfach aufgebrochen.

Marken – Welche Hersteller sind empfehlenswert?

Grundsätzlich lassen sich die verschiedenen Hersteller in unterschiedliche Preissegmente einteilen. Ein günstiger Koffer muss aber nicht gleichbedeutend mit schlechter Qualität sein. Im Hartschalenkoffer Test haben wir auch einige Trolleys unter 100 Euro und sogar unter Koffer unter 50 Euro getestet, die im Test gut abgeschnitten haben. Wir empfehlen nicht nach der Koffermarke, sondern nach dem Testergebnis im Hartschalenkoffer Test auszuwählen.

Oberes Preissegment

  • Rimowa
  • Samsonite
  • Delsey
  • Horizn Studios
  • Stratic

Mittleres Preissegment

  • Travelite
  • American Tourister
  • Packenger

Günstiges Preissegment

  • Beibye
  • Suitline

FAQ – Häufig gestellte Fragen im Hartschalenkoffer Test

Welcher Hartschalenkoffer ist der beste?

Diese Frage erreicht uns immer wieder. Die besten Hartschalenkoffer werden in der obigen Testtabelle angezeigt

Ich möchte meine Hartschalenkoffer mit in die Flugzeugkabine nehmen. Wie groß darf der Koffer maximal sein?

Eine generell Angabe gibt es leider nicht. Jede Airline legt die Grenzen und Bestimmungen selber fest. Die IATA hat jedoch mit der Empfehlung  einen ersten Schritt getan, um die Handgepäckmaße zu vereinheitlichen. Die Fluggesellschaften müssen sich zwar nicht daran halten, aber viele erkennen diese Regelungen an. Die IATA gibt folgende Abmessungen vor: 55 x 40 x 20 cm. Die folgende Tabelle zeigt einen Auszug bekannter Fluggesellschaften. Hier findest Du eine komplette Übersicht der Handgepäckbestimmungen.

Fluggesellschaftmax. Abmessungenmax. GewichtWeitere Bestimmungen
Easyjet50 x 40 x 20keine Beschränkung*Es ist möglich ein Handgepäck bis 56 x 45 x 25 cm einschließlich Rollen und Griffen mit an Bord zu bringen, allerdings kann es bei stark ausgelasteten Flügen vorkommen, dass Ihr Handgepäck dann aufgegeben werden muss.
Lufthansa55 x 40 x 238 kgFaltbare Kleidersäckedürfen bis zu einer Größe von 57 x 54 x 15 cm als Handgepäck mitgenommen werden. Zusätzlich in der Kabine erlaubt: ein weiteres Gepäckstück (max 30 x 40 x 10 cm, z.B. Handtasche, Laptoptasche), pro Kind ein Babytragekorb & ein Kinderautositz & ein faltbarer Kinderwagen/Buggy (ggf. Transport im Frachtraum) und Rollstühle/orthopädische Hilfsmitttel (z.B. Mobilitätshilfen).
RyanAir35 x 20 x 20 cmStandard-Buchung: Seit dem 15. Januar 2018 ist nur noch eine kleine Tasche (35 x 20 x 20 cm ) erlaubt. Weitere Handgepäckstücke müssen aufgegeben werden.

Priority Boarding: Gegen 5 Euro Aufpreis darf auch ein Handgepäckkoffer (55 x 40 x 20 cm ) mit in die Kabine genommen werden
TuiFly55 x 40cm x 206 kgZusätzlich zum Gepäckstück darf auch ein Laptop mitgenommen werden